Juni 1, 2024

Nachhaltigkeit und Klimaschutz: Was Unternehmen aus Tech-Branche und Design tun können

nachhaltigkeit unternehmen

Themen wie Nachhaltigkeit, Klimawandel und Umweltschutz sind für Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Webdesign und Grafikdesign von zentraler Bedeutung. Sie tragen besondere Verantwortung und Möglichkeiten, um ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. In diesem Artikel stellen wir dar, wie Tech- und Design-Firmen aktiv zu mehr Nachhaltigkeit beitragen können.

Was bedeuten Nachhaltigkeit und Klimaschutz für Unternehmen?

Nachhaltiges, umweltschonendes Wirtschaften ist ein wichtiges Thema für alle Unternehmen. Besonders gefordert sind Firmen, die viele Ressourcen verbrauchen oder digital agieren. Nachhaltigkeit bedeutet für Firmen aus den Bereichen Technologie und Design Folgendes:

  • Verantwortungsbewusster Umgang mit Energie und Ressourcen
  • Minimierung von Müll und Emissionen
  • Nachhaltige Herstellung und Lebenszyklen von Produkten
  • Berücksichtigung von Umweltfaktoren in allen Prozessen
  • Aktiver Beitrag zum Klima- und Umweltschutz

Gründe für mehr Nachhaltigkeit in der Tech- und Design-Branche:

  • Steigendes Umweltbewusstsein bei Kunden und in der Gesellschaft
  • Stärkere Regulierung und politischer Druck
  • Verbesserung der eigenen Ökobilanz und CSR-Standards
  • Erschließung neuer Geschäftsfelder rund um Green Tech und Nachhaltigkeit
  • Gewinnung von Top-Talenten durch gelebte Nachhaltigkeitswerte
  • Zukunftsfähigkeit und Wettbewerbsvorteile durch innovative grüne Technologien

Mit einem klaren Bekenntnis zu Nachhaltigkeit können sich Tech- und Design-Unternehmen als Vorreiter positionieren.

Möglichkeiten für mehr Nachhaltigkeit in Technologie-Firmen

Für Technologie-Unternehmen ergeben sich vielfältige Ansatzpunkte, um Nachhaltigkeit voranzutreiben. Folgende Möglichkeiten können sie nutzen:

– Energie- und ressourcenschonende Rechenzentren

Rechenzentren haben einen immensen Strombedarf. Mit effizienter Kühlung, Ökostrom oder Wärmerückgewinnung lässt sich der Verbrauch senken.

– Optimierung der Lieferketten

Durch kürzere Transportwege, Mehrwegverpackungen und die Vermeidung von Luftfracht werden Lieferketten nachhaltiger.

– Langlebige und reparaturfähige Hardware

Langlebig designte Hard- und Software vermeidet unnötigen Elektroschrott. Modularität und Reparierbarkeit verlängern die Nutzungsdauer.

– Kreislaufwirtschaft und Recycling

Indem Materialien in geschlossenen Kreisläufen geführt werden, lässt sich Abfall reduzieren. Recycling-Konzepte sind entscheidend.

– Grüne Cloud-Lösungen

Anbieter können Cloud-Dienste über Ökostrom betreiben und durch Optimierungen den Energieverbrauch senken.

– Cleantech-Innovationen

Neuartige Technologien können in vielen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit sorgen, etwa bei erneuerbaren Energien, nachhaltiger Mobilität oder im Bauwesen.

Diese und weitere Ansätze sollten Tech-Unternehmen entlang ihrer gesamten Wertschöpfungskette umsetzen, um ihre Klimabilanz zu verbessern.

Nachhaltigkeitspotenziale in Design-Agenturen

Auch Design-Agenturen haben großen Einfluss darauf, ihre Prozesse und Angebote nachhaltiger zu gestalten. Folgende Möglichkeiten gibt es:

– Papierlose Prozesse

Digitaler Schriftverkehr, elektronisches Rechnungswesen und Cloud-Lösungen reduzieren den Papierverbrauch im Bürobetrieb.

– Digitale statt gedruckte Designs

Statt physischer Prototypen lassen sich digitale Designs,Mockups und Prototypen erstellen. So wird Ressourcen für Druckprodukte gespart.

– Grüne Hosting-Anbieter nutzen

Webseiten und -shops können über umweltfreundliche Server gehostet werden, die Ökostrom nutzen.

– Nachhaltige Produktempfehlungen

Designer können Kunden aktiv zu nachhaltigen Produkten, Verpackungen und Druckoptionen beraten.

– Kreislauforientiertes Design

Indem Langlebigkeit, Reparaturfähigkeit, Modularität und Recyclingfähigkeit beim Design berücksichtigt werden, entstehen nachhaltige Produkte.

– CO2-Ausgleich

Unvermeidbare CO2-Emissionen lassen sich durch Investitionen in Klimaschutzprojekte kompensieren.

Diese Maßnahmen helfen Design-Agenturen, ihren Betrieb ökologischer aufzustellen und Kunden nachhaltiger zu beraten.

Praxisbeispiele: Nachhaltigkeit in Technologie und Design

Nach dieser allgemeinen Einführung wollen wir nun konkrete Praxisbeispiele betrachten, wie Tech- und Design-Unternehmen Nachhaltigkeit aktuell umsetzen:

– Klimaneutraler Cloud-Betrieb bei Salesforce

Der SaaS-Anbieter Salesforce betreibt seine Server und Rechenzentren komplett mit erneuerbaren Energien. Seit 2018 ist das Unternehmen Net Zero und klimaneutral.

– Grüner Webhosting-Service bei Greenpeace

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace bietet mit „Click and Host“ einen nachhaltigen Webhosting-Service auf Basis erneuerbarer Energien.

– Reparierbare Fairphone-Smartphones

Das Smartphone Fairphone ist modular aufgebaut und mit langlebigen Komponenten designed. So lassen sich defekte Teile einfach austauschen.

– Material-Tool für Designer von Google

Googles Material Design Toolkit enthält das Sustainability Materials Tool. Designer können damit Materialien auf Umweltaspekte prüfen.

– Recycelte PET-Flasche aus Plastikmüll bei fashion for good

Die Design-Initiative fashion for good kreierte zusammen mit adidas Laufschuhe, deren Obermaterial zu 100% aus recycelten PET-Flaschen und Plastikmüll aus dem Meer besteht.

Diese positiven Beispiele zeigen, dass Nachhaltigkeit und Klimaschutz auch in der Tech-Branche immer stärker gelebt wird. Jeder kann einen Beitrag leisten.

Nachhaltigkeit braucht Innovationen und Engagement

Die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz gehen alle Unternehmen an, besonders aber Akteure aus den Bereichen Technologie und Design.

Hier sind innovatives Denken und echtes Engagement gefragt, um Prozesse, Produkte und Dienstleistungen konsequent umweltfreundlich zu gestalten.

Nur wenn Technologie-Unternehmen und Design-Agenturen ihre Gestaltungsmacht und Vorbildfunktion verantwortungsvoll nutzen, kann die Wirtschaft insgesamt nachhaltiger werden. Ökologisches Handeln beginnt im eigenen Unternehmen.

Nachhaltiges Design mit Grüner Energie
Solartechnik, grüne Energie